Heidelbergman 2016

Dieses Jahr war Jochen vom RSV Tria Bühlertal im Heidelberg am Start.

Hier sein persönlicher Rennbericht:
Aufgrund einer Strompanne stiegen heute etwas verspätet 600 Einzel- und 200 Staffelschwimmer am Hackteufel oberhalb der Alten Brücke in Heidelberg in den Neckar. Bei 22,6 °C Wassertemperatur schwammen die meisten mit Neo die 1600 m bis zum neuen Schwimmausstieg unterhalb der Theodor-Heuss-Brücke – ich war mit etwa 27 min ziemlich genau mitten drin.
Die Radstrecke verläuft über die Alte Brücke in die Innenstadt, über Kopfsteinpflaster zur Schlossstraße und ab da bergauf zum Schloss und über das Max-Planck-Institut für Kernforschung zum Königsstuhl. Darauf folgt eine steile Abfahrt, wegen zum Teil feuchter Straßen heute langsamer als sonst, aber mit über 75 km/h immer noch eine der schnellsten Strecken die ich kenne. Die Abfahrt endet direkt oberhalb des Schlosses und von dort geht es in die zweite Runde. Die Strecke ist insgesamt 35 km kurz, aber über 800 m hoch und durch die Pflasterstraßen teilweise schwer zu fahren. Etwas später als letztes Jahr, und auch weiter hinten im Klassement als nach dem Schwimmen, aber dank Vorsicht und besserer Versorgung wesentlich besser “in Schuss” als im Vorjahr kam ich nach 1:38 h zum zweiten Mal in die Wechselzone.

Entsprechend gut “lief” es ab da: die Strecke führt etwa 250 m nach der Wechselzone hoch zum Philosophenweg, tolle Ausblicke auf die Altstadt und das Schloss, wenn man das nutzen kann, zum Teil durch Wald, immerhin nochmal 160 m hoch. Sowohl bergauf als auch bergab war ich ständig am Überholen – gut für die Psyche. Nach knapp 50 Minuten und insgesamt 2:56:08 war der Heidelbergman 2016 “bestanden” – ein schönes Rennen.

Text/Bilder: Jochen Mönch

01k_Marsch_zum_Schwimmstart 02k_Auf_dem_Weg_zum_Start 03k_Schwimmstart_am_Hackteufel 04k_Schwimmstart 05k_Alte_Brücke_Schwimmen 06k_Kopfsteinpflaster_Alte_Bruecke 07k_Volle_Ladung 08k_Alte_Bruecke_zurueck 09k_Zieleinlauf

Beitrag teilen