Inferno-Triathlon 2015

20150822_InfernoLars Schneider und Rolf Basse wagten sich bei besten Wetterbedingungen auf die besondere Herausforderung in der Schweiz mit 3,1 km Schwimmen im Thuner See, 97 km Rennrad mit 2100 Höhenmetern über die Große Scheidegg, 30 km MTB ab Grindelwald über die Kleine Scheidegg mit 1100 Höhenmetern und abschließend 25 km Berglauf mit 2200 Höhenmetern auf das Schilthorn.
Leider musste Lars das Rennen, in aussichtsreicher Position liegend, beim Mountainbike beenden, weil ihm eine Mitfahrerin bei ihrem Sturz sein Schaltwerk zerlegt hatte.  Rolf schaffte die Laufstrecke noch bis auf 1800 m Höhe hinter Mürren, bevor ihn die Renndauer und das nahende Zeitlimit das Rennen beenden ließen.
Dennoch ein unbeschreibliches Erlebnis und ein herrlicher Sporttag in den Bergen.

Beitrag teilen