Manuel Kollorz wird Europameister

20120610_Kraichgau_Manuel_grPaukenschlag für den RSV Tria Bühlertal bei der Triathlon Challange im Kraichgau am vergangenen Sonntag. Nachdem Christian Müller die letzen Jahre für die sportlichen Top Leistungen sorgte bekommt er nun von Manuel Kollorz Unterstützung. Völlig unerwartet wurde dieser  Europameister in der Altersklasse M40 über die Halbdistanz, welche 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21km Laufen entspricht. Nach dem Schwimmen als 122. aus dem Wasser hatte Kollorz eine gute Platzierung schon abgehakt. Doch auf dem Rad brannte er dann ein Feuerwerk ab das Ihn weit nach vorne brachte. Trotz der harten Radstrecke mit über 800 Höhenmetern, war dann auch auf den 3 Laufrunden ein erstaunliches Tempo machbar. Letztlich als gesamt 39. von 1418 Startern und als erster der Altersklasse M40 lief Kollorz in den stimmungsvollen Zieleinlauf in Mingolsheim ein, und konnte kaum glauben den Titel gewonnen zu haben.

Insgesamt standen 10 Athleten aus Bühlertal beim Schwimmstart am Hardtsee, und lieferten weitere tolle Leistungen. So steigerte Thomas Benz seine Bestzeit um satte 40 Minuten und scheint in seiner zweiten Saison den Durchbruch geschafft zu haben. Einen besonderen Sieg konnte der Neueinsteiger Tobias Behrens feiern der seine erste Halbdistanz finishte. Oliver Renk mußte mit gezogener Handbremse den Tag absolvieren da noch die Achillessehnenverletzung beim Laufen behinderte. Als Test für die Challange in Roth über die doppelte Distanz nutzte Rolf Basse den Heimat nahen Wettkampf und lieferte eine gewohnt gute Leistung ab.

Parallel zu den Halbdistanz Europameisterschaften gab es auch eine Olympische Distanz für 526 Teilnehmer zu absolvieren. Hier verpaßte Othmar Smejkal knapp den Altersklassensieg in der M65, war aber mit seiner Leistung als Zweiter zufrieden. Einen tollen Einstand feierte auch Heiko Nufer. Der Quereinsteiger der vom Laufen kam, lieferte mit dem 57. Platz ein starkes Debüt. Ebenfalls in guter Form ist derzeit Nathalie Mühleck. In 2:48:45 h konnte sie den 20. Gesamtrang bei der Frauenwertung einnehmen. Gut ein Jahr nach seinem scheren Radunfall schaffte Jochen Moench, entgegen der ärztlichen Prognosen, wieder eine Olympische Distanz. Abgerundet wurde die Starterschar aus Bühlertal von Steffen Woideck der auf dem Rad Probleme hatte sich aber mit einer guten Laufzeit noch durchkämpfte.

Beitrag teilen