Othmar beim Römerman

Hier ein kurzer Rückblick auf das Triathlonfestival (Römerman) in Ladenburg. In Vorfreude auf die Schifffahrt und dem Schwimmen im Neckar erfolgte erst einmal langes Warten auf dem Schiff bei fröhlich angespannter Stimmung. Weiteres Warten und starker Regen, aber wir saßen ja im Trockenen :-). Dann die Meldung: „leider müssen wir das Schwimmen absagen, da für Ladenburg eine Sturmwarnung vorher gesagt wird“. Dann zurück zur Wechselzone und wieder warten. Die nächste Durchsage, Rad und Lauf werden durchgeführt. Start erfolgte in 50er Gruppen. Na was soll ich sagen, so oft wurde ich noch nie überholt, was meine Laune aber nicht verschlechterte. Die Steigungen waren immens, nach ca. 10km flach dann gleich bis 16% Steigung. Ständig suchte ich an meinem Rad einen kleineren Gang aber irgendwie ging es. Dann wurde es etwas moderater ca. 7km zwischen geschätzten 10-12%. Leider keine Streckenabschnitte zum Ausruhen. Anschließend eine geile Abfahrt, in den Kurven manchmal etwas rutschig. Dann wieder hoch ca. 4km und wieder tolle Abfahrt und flach wieder in Richtung Wechselzone. An der schönen Laufstrecke lag es sicherlich nicht, dass ich mich etwas müde fühlte beim Laufen. Die Runde im Stadion zuletzt konnte ich sogar noch richtig finishen, es kam keiner mehr an mir vorbei (die hatten es vor!!!:-)) die Schw….). Mit dem Ergebnis war ich zufrieden. Gesamt 2:31h; rad 41km – 1:41h Lauf 10km – 50:31.

Platz 327 und Sen.6 Altersgruppensieg. Leider sind meine „Gegner“in der Ag. erst gar nicht angetreten. Der Lohn, 2 Flaschen Wein + Gutschein und der Händedruck des Bürgermeisters sowie ein zufriedenes Gefühl auf der Heimfahrt. Nächstes Jahr gerne wieder.

Beitrag teilen